Wieviele Tage für den Yosemity Nationalpark einplanen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wieviele Tage für den Yosemity Nationalpark einplanen?

      Beim Kalifornien Urlaub möchte ich auch den Yosemity Nationalpark kennenlernen. Wieviele Tage sollte man für die Nationalparkbesichtigung einplanen, wenn man auch einige Wanderungen unternehmen möchte? Wann ist die beste Reisezeit für den Yosemity Nationalpark?
      Werbung
      An einem Tag schafft man im Yosemity Nationalpark die Aussichtspunkte am Straßenrand. Wenn man auch wandern möchte sollte man mindestens zwei oder besser gleich drei Tage einplanen. Dann hat man Zeit um zu den verschiedenen Wasserfällen zu wandern. Wenn man auch längere Wanderungen unternehmen möchte, sollte man noch mehr Zeit einplanen. Die längere kräftezehrende Wanderung über den ca. 13 Kilometer langen Wanderweg und Klettersteig (Mist Trail / Cable Route) auf den Half Dome sind eingeschränkt, da jeden Tag nur eine bestimmte Anzahl an Wanderern eine Wandererlaubnis erhält. Die beste Jahreszeit für Wanderungen im Yosemity Nationalpark ist vom Frühling bis zum Herbst, wobei im Frühling die Wasserfälle dank des Schmelzwassers sehr imposant anzusehen sind. Im Herbst können dagegen Waldbrände zu Rauch und Sperrungen von Nationalparkbereichen führen. Im Sommer ist es im Park am heißesten. Vom Besucherzentrum aus fahren Parkbusse zu den Startpunkten der Wanderwege. Für PKWs sind diese Strecken gesperrt, was ebenfalls Zeit benötigt.
      Wenn Ihr den Park kennenlernen möchtet und auch wandern wollt, benötigt Ihr auf jeden Fall zwei Tage! An einem Tag kann man nur die Aussichtspunkte an den Straßen besichtigen und die Attraktionen in Straßennähe besuchen. Für Wanderungen sollte man unbedingt einen oder besser zwei weitere Tage zur Verfügung haben.
      Wir haben mit einer Übernachtung im Park einiges sehen können und auch schöne Wanderungen gemacht. Für längere Wanderungen brucht man jedoch mindestens zwei Übernachtungen. Im Park wird einem auch vieles geboten. Neben wandern kann man hier auch baden und die schöne Aussicht genießen! :D
      Wir hatten im Frühjahr eine tolle Zeit im Yosemity Nationalpark. Die Wasserfälle hatten damals viel Wasser und und für die schönen Wanderungen haben die drei Tage auch gereicht. Wegen der aktuellen Trockenheit in Kalifornien, wird es dieses Jahr wohl nur recht wenig Wasser an den Wasserfällen geben.
      Werbung