Friedhöfe mit Filmstars in Los Angeles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Friedhöfe mit Filmstars in Los Angeles

      Kann man in Los Angeles eigentlich die Gräber von Filmstars, Musikern und anderen berühmten Personen besuchen oder sind die Gräber nicht zugänglich bzw. auf privaten Friedhöfen?
      Werbung
      In Los Angeles sind vor allem drei Friedhöfe als letzte Ruhestätte von Promis, Schauspielern und Musikern bekannt. Auf dem Pierce Brothers Westwood Village Memorial Park Cemetery ist unter anderem Marolin Monroe beerdigt. Viele weitere berühmte Personen liegen auf den beiden Forrest Lawn Memorial Park Friedhöfen beerdigt. Der eine befindet sich in Glendale und der andere in den Hollywood Hills. In Glendale sind unter anderem Erol Flynn und Walt Disney beerdigt worden. Weitere bekannte Personen, die auf einem der beiden Friedhöfe beerdigt sind, sind Gene Autry, Michael Clake Duncan, Brittany Murphy, Lee Van Cleef, Paul Walker und Stan Laurel. Nicht alle Gräber sind öffentlich zugänglich. Nicht besucht werden können das Grab von Michael Jackson, Jean Harlow, Clark Gable, Sammy Davis Jr. und das Grab von Elizabeth Taylor. Ein weiterer Friedhof im Großraum von LA, wo Prominente beerdigt werden, ist der Valhalla Memorial Park Cemetery in North Hollywood. Hier wurde unter anderem Oliver Hardy beerdigt.




      Der Besuch der Friedhöfe von Los Angeles ist schon interessant. Wenn man dort dann die Gräber der Filmstars oder Musiker sucht, kann das recht schnell ziemlich zeitintensiv sein. Daher muß man sich wirklich gut überlegen ob man so viel Zeit hat oder es nicht interessantere Reiseziele für den Urlaub in Los Angeles gibt.
      Werbung