Drehorte auf den Bahamas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Drehorte auf den Bahamas

      Stimmt es, daß einige berühmte Hollywoodfilme auch auf den Bahamas gedreht wurden? Von welchen Filmen gibt es den Drehorte auf den Bahamas? Kann man diese besichtigen? Warum drehen die Filmstudios aus Hollywood denn eigentlich auf den Bahamas und nicht im heimischen Florida?
      Werbung
      Verschiedene bekannte Kinofilme wurden auch auf den Bahamas gedreht. Das liegt vor allem daran, daß das günstiger als in den USA ist. Deshalb finden dann die Dreharbeiten eher auf den Bahamas als in Florida statt. Bekannte Beispiele, die auf den Bahamas gedreht wurden sind "Der Fluch der Karibik" und James Bond Filme, wie "Casino Royale. Die Strandszenen wurden beispielsweise auf der Insel New Providence gedreht, genaugenommen in der Clifton Bay. Weitere Drehorte waren auf Nassau / Paradise Island der Coral Harbour und der One & Only Ocean Club. Letzteres ist ein exquisites Hotel. Weitere James Bond Filme, die unter anderem auch auf den Bahamas gedreht wurden sind "Thunderball", wo die Wasserszenen beim Clifton Pier auf Paradiese Island gedreht wurden. Weitere Drehorte befinden sich in Nassau bzw. auf Paradise Island. Auch "Sag niemals nie" wurde zum Teil auf den Bahamas gedreht. Die Wasserszenen mit Sean Connery und Kim Basinger wurden ebenfalls beim Clifton Pier in Nassau gedreht. Auch die James Bond Folge "Der Spion, der mich liebte", wurde zum Teil auf den Bahamas gefilmt. Verschiedene Filmszenen mit Roger Moore wurden in Coral Harbour, das in Nassau auf Providence Island liegt, gedreht. Diverse Drehorte auf den Bahamas kann man auch als Tourist besuchen. Weitere Interessante James Bond Drehorte sind in Florida.