Gute Flugverbindungen in die USA

      Ob eine Flugverbindung gut ist, hängt häufig auch vom Wohnort ab, da man von den größeren Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf oder München aus beispielsweise einige Direktflüge zu besonders interessanten Reisezielen in den USA zur Auswahl hat. Von anderen Abflugsorten muß man dann in der Regel in den USA oder in Europa (London, Paris, Amsterdam,...) umsteigen um zu seinem Reiseziel zu gelangen.
      Die Reisebiene fliegt von Urlaub zu Urlaub.... .
      Flugverbindungen ändern sich ja auch immer wieder. Sinnvoll sind jedoch Direktverbindungen zum Reiseziel in den USA, da man dann bereits Mittags oder Nachmittags ankommt und dann einen angenehmen Tag wo man auch wichtige Dinge einkaufen kann (z.B. Getränke für die Rundfahrt) hat und auch frühzeitig zu Bett gehen kann. Dann ist man am nächsten Tag ausgeruhter und kann sich und den Körper leichter an die Zeitverschiebung gewöhnen.
      Die meisten Direktverbindungen für Flüge in die USA gibt es von Frankfurt aus. Wenn man in Deutschland nicht allzusehr nördlich oder südlich wohnt, lohnt es sich von hier zu starten. Denn beim Umsteigen auf einen anderen Flug kann mitunter mehr Zeit verstreichen, als bei der Anfahrt nach Frankfurt. Wer an der Grenze zur Schweiz, Österreich oder Niederlande wohnt, sollte sich nach Direkt-Verbindungen von Zürich, Wien oder Amsterdam in die USA umsehen.
      Direktflüge in die USA werden von mehr Flughäfen aus angeboten, als man denkt. Ab Frankfurt (z.B. Lufthansa, amerikanische Fluggesellschaften,...), ab Düsseldorf (z.B. Air Berlin), ab Berlin (z.B. Air Berlin), ab Stuttgart (Delta Airlines),... . Weitere Flugangebote in die USA gibt es im benachbarten europäischen Ausland: Zürich (Swiss), Paris (Air France), London (British Airways), Amsterdam (KLM),... . Neben den lokalen Fluggesellschaften fliegen von diesen Großflughäfen auch verschiedene amerikanische Fluglinien in die USA (z.B. American Airlines, Delta Airlines, United Airlines,...).